Gochsheim

Kia landet nachts im Straßengraben: Wer hat etwas beobachtet?

Wie es zu diesem Unfall kam, hat die Polizei noch nicht genau herausfinden können und ist nun auf der Suche nach Zeugen. Fakt ist, dass ein Diensthundeführer in der Nacht zum Mittwoch gegen 1.30 Uhr ein Unfallfahrzeug im Straßengraben rechts neben der St 2271, von Schwebheim kommend in Fahrtrichtung Sennfeld, gefunden und die Rettungskräfte verständigt hat: In dem Kia saß noch die 25-jährige Fahrerin, schreibt die Polizeiinspektion Schweinfurt in ihrem Pressebericht.

Um zu der Frau zu gelangen, musste eine Scheibe des Fahrzeugs eingeschlagen werden, da sich ihr Zustand deutlich verschlechterte. Sie wurde aus dem Fahrzeug geborgen, und der Rettungsdienst und ein Notarzt kümmerten sich um die weitere medizinische Versorgung. Anschließend wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Gesundheitszustand der Fahrerin nicht auf die Unfallfolgen zurückzuführen war.

Um das Fahrzeug kümmerte sich ein Abschleppdienst. Für den Zeitraum der Bergung musste die Staatsstraße komplett gesperrt werden, berichtet die Polizei.

Sollten Verkehrsteilnehmer zu dieser Zeit Feststellungen zu Fahrzeug oder Unfall gemacht haben, sollen sie sich mit der Polizei Schweinfurt unter Tel.:  (09721) 2020 in Verbindung setzen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Gochsheim
Bergung
Fahrerinnen und Fahrer
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Kia
Polizeiinspektion Schweinfurt
Unfallaufnahme
Unfallfahrzeuge
Unfallfolgen
Verkehrsteilnehmer
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!