Gerolzhofen

Klimafreundliche Mobilität im Visier: Fahrrad-Aktivisten halten auf ihrem Weg nach Berlin in Gerolzhofen

Auf ihrer Tour von Stuttgart nach Berlin machte die 'leiseste Lobby der Welt' mit ihren Fahrrädern am Mittwoch Station auf dem Gerolzhöfer Marktplatz.
Foto: Peter Pfannes | Auf ihrer Tour von Stuttgart nach Berlin machte die "leiseste Lobby der Welt" mit ihren Fahrrädern am Mittwoch Station auf dem Gerolzhöfer Marktplatz.

Flickzeug und Fahrradschläuche, Luftpumpe, Zelt, Isomatte und Schlafsack: die Packtaschen der 35 Teilnehmer der diesjährigen "Tour de Verkehrswende", die am Mittwochnachmittag auf dem Gerolzhöfer Marktplatz Halt machten, waren zwar prall, aber nur mit dem Nötigsten gefüllt. Zwei Wochen radeln sie gemeinsam durch Deutschland.Der Startschuss für die ihrer eigenen Aussage nach "leiseste Lobby der Welt" fiel am 27. August in Stuttgart. Am 9. September möchten die Radler nach zwölf Etappen in Berlin eintreffen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!