Schweinfurt

Küchen für den schmalen Geldbeutel

Drei aus dem Küchenabbau-Team des Roten Kreuzes, (von links) Mohammad Abo Alhiman, Omar Basoun und Mahmoud Basoun.
Foto: Anand Anders | Drei aus dem Küchenabbau-Team des Roten Kreuzes, (von links) Mohammad Abo Alhiman, Omar Basoun und Mahmoud Basoun.

Die ehemalige US-Wohnsiedlung „Askren Manor“ im Westen der Stadt wird neuer Schweinfurter Stadtteil mit einem bunten Mix aus Ein-, Mehrfamilienhäusern und sozialem Wohnungsbau. Rund 1600 Menschen sollen dort in naher Zukunft leben. 28 der 34 Wohnblocks werden deshalb abgebrochen, auch wegen einiger Altlasten darin. Möbel aus 620 Küchen und ebensovielen Badezimmern müssen erstmal ausgebaut sein Die noch sehr gut erhaltenen rund 620 Küchen und Inventar aus ebensovielen Badezimmern werden aber „gerettet“ und bevorzugt an sozial schwächer gestellte Familien zum Schnäppchenpreis ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!