Schweinfurt

"Land-Art" am Rathenau

Teilnehmer des P-Seminars Land-Art vor dem Feuerofen.
Foto: Roland Eirich | Teilnehmer des P-Seminars Land-Art vor dem Feuerofen.

"Land-Art" ist die gestalterische, bevorzugt minimalistische Veränderung in einer Landschaft. Dabei soll ein dreidimensionales, stets ortsspezifisches und auch vergängliches Kunstwerk geschaffen werden. Durch das Objekt verändert man das Erleben von Landschaft und Umwelt. Diese Art der Kunst entstand Ende der 60er Jahre in Amerika.Unter der Leitung von Jutta Rösch und Arnhild Betz-Rick befasste sich ein Projekt-Seminar am Rathenau-Gymnasium mit diesem Thema.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!