Schweinfurt

Landkreis Schweinfurt: Pandemie riss keine Löcher in den Haushalt

Ein Thema bleibt die Pandemie dennoch: 42 Luftreiniger soll es noch im Oktober für die kreiseigenen Schulen geben. Warum man außerdem Fahrradleasing für Mitarbeiter anbieten will.
Zuschüsse aus München federten die durch die Pandemie entstanden Kosten und Mindereinnahmen auch an der Geomed-Klink ab.
Foto: Anand Anders | Zuschüsse aus München federten die durch die Pandemie entstanden Kosten und Mindereinnahmen auch an der Geomed-Klink ab.

Dank staatlicher Zuschüsse hat die Corona-Pandemie keine großen Löcher im Haushalt 2020 des Landkreises hinterlassen. Kämmerer Wolfgang Schraut stellte am Donnerstag dem Kreisausschuss des Kreistags in Kurzform den 280 Seiten füllenden Jahresabschluss vor. Die Bilanz wurde bei einer Gegenstimme aus der AfD (vor allem wegen Ausgaben im Rahmen der Pandemiebekämpfung) akzeptiert und als solide Basis für die künftige Finanzpolitik bewertet.Mit 106 Millionen Euro liegen die Erträge ganz nahe am Plan. Mehrfach sind Ergebnisse besser ausgefallen als gedacht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!