Geldersheim

Landrat: Erstaufnahme einzig plausible Lösung für Conn Barracks

Gemeinschaftsunterkunft oder Erstaufnahme? Für Landrat Florian Töpper ist im Falle Conn Barracks nur die zweite Variante sinnvoll.
Foto: Anand Anders | Gemeinschaftsunterkunft oder Erstaufnahme? Für Landrat Florian Töpper ist im Falle Conn Barracks nur die zweite Variante sinnvoll.

Ende Oktober noch war von 1600 Plätzen für Flüchtlinge in den Conn Barracks die Rede, seit vergangener Woche gilt die Zahl 2600. Die ergibt sich rein rechnerisch seit der Schweinfurter Stadtrat eine Erweiterung der Erstaufnahme in den Ledward Barracks auf 3110 Plätze beschlossen und das Sozialministerium die neue Zahl von 5700 Plätzen für Flüchtlinge in Stadt und Landkreis ausgegeben hat. Vergangenen Mittwoch hatte im Sozialministerium ein Gespräch stattgefunden, an dem Landrat Florian Töpper, die Bürgermeister Bettina Bärmann (Niederwerrn) und Oliver Brust (Geldersheim) sowie weitere Mitarbeiter des ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung