Oberschwarzach

Lina Maly beim Auftakt der Kästnerwoche zu Gast

Den Auftakt zur Kästnerwoche machten die bekannte Singer/Songwriterin Lina Maly und Florian Luig an der Gitarre.
Foto: Anne Bauerfeld | Den Auftakt zur Kästnerwoche machten die bekannte Singer/Songwriterin Lina Maly und Florian Luig an der Gitarre.

"Besser hätte man die Kästnerwoche nicht eröffnen können", stellte Gerald Möhrlein, Vorsitzender des Erich Kästner Kinderdorfs, nach dem Konzert der bezaubernden Lina Maly und ihrer Begleitung, dem Gitarristen Florian Luig, fest. Für die Kästnerwoche war es der Auftakt, für Lina Maly war es das letzte Konzert ihrer 2021er Tournee, bevor ihr drittes Album "Nie zur selben Zeit" im November herauskommt.

Die 24-jährige Lina Maly ist Vielen bekannt durch ihre Auftritte im ARD-Morgenmagazin, Inas Nacht, als Support für Max Mutze und der französischen Sängerin Zaz oder durch ihre Alben "Nur zu Besuch" (2016) und "Könnten Augen alles sehen" (2019), die beide in den Charts landeten. Nun war sie also zu Gast im Salon des Oberschwarzacher Kästnerhofs und verband die warme, sanfte Atmosphäre mit ihrer eigenen verträumten Sinnlichkeit. Sie sang, sie hauchte ihre so eingängigen Texte und Melodien ins Mikrofon, während Florian Luig sie gefühlvoll und auf gewisse Weise behutsam auf der Gitarre begleitete.

Die Lieder träumten sich ins Ohr

Lina singt vom Mond, vom Sender und Empfänger in einer Person, von blühender Liebe, die "ganz leise blüht, wie aus Versehen" und gibt so viel von sich und ihrer Gedankenwelt preis. Von einer Welt der inneren Reflexion, von Fragestellungen, die das Innerste des lyrischen Ichs beschäftigt. Gedanken und Worte zwischen Tag und Traum, ein bisschen melancholisch, ein bisschen süß, ein bisschen herb und immer sehr genuin.

Man konnte sich wunderbar in dieses sanfte Locken fallen lassen. Linas Lieder und Florians Begleitung träumten sich ins Ohr, tanzten durch die Atmosphäre wie ein zarter, fliegender Löwenzahnsamen im sanften Sommerabendwind. Dass Lina neben der nachdenklichen, innigen Seite auch eine launige Seite hat, zeigte sich in ihren kleinen Geschichten und Ansagen zwischen ihren Liedern, die auch zum Schmunzeln brachten. Wie multitalentiert sie ist, die seit ihrem 16. Lebensjahr auf der Bühne steht, zeigte sie spontan: sie sang ihre Zugabe nicht nur, sondern gab auch ihre Künste auf dem an diesem Abend eher dekorativ auf der Bühne stehenden Klavier zu Genuss. Ein sehr schöner, sympathischer Abend mit zwei sehr charmanten Musikern.

Beginn der Veranstaltungen um 19.30 Uhr

Am Donnerstag steht Michael Eller mit seinem Comedy-Programm "Gefährlich ehrlich" auf der Bühne. Alle Veranstaltungen finden im Salon des Kästnerhofes (Wiesenmühle) in Oberschwarzach, an der Straße Richtung Bimbach, statt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr, lediglich am Sonntag fängt die Veranstaltung schon um 17 Uhr an. Einlass ist immer eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Der Eintritt kostet 17,50 Euro (Abendkarte) bzw. 90 Euro (Wochenkarte).

Die Veranstalter bitten um Anmeldung und Kartenreservierung im Erich-Kästner-Kinderdorf unter Tel.: (09382) 6954, Fax: (09382) 1832, E-Mail: steinmuehle@erich-kaestner-kinderdorf.de

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Oberschwarzach
Anne Bauerfeld
Erich Kästner
Gitarristen
Konzerte und Konzertreihen
Liebe
Melodien
Musiker
Sinnlichkeit
Tourneen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!