Gerolzhofen

Lob und Dank an Dorfhelferin Feldhäuser und Betriebshelfer Borst

Der Maschinenring Gerolzhofen ehrte Dorfhelferin Manuela Feldhäuser für deren 30-jährige berufliche Tätigkeit und verabschiedete Betriebshelfer Wolfgang Borst in den Ruhestand. Im Bild (von links) Dekan Günther Klöss-Schuster aus Castell, Manuela Feldhäuser, Michael Mikus, Geschäftsführer des Maschinenrings Gerolzhofen, Wolfgang Borst und Maschinenring-Vorsitzender Felix Schorr.
Foto: Michael Mößlein | Der Maschinenring Gerolzhofen ehrte Dorfhelferin Manuela Feldhäuser für deren 30-jährige berufliche Tätigkeit und verabschiedete Betriebshelfer Wolfgang Borst in den Ruhestand. Im Bild (von links) Dekan Günther Klöss-Schuster aus Castell, Manuela Feldhäuser, Michael Mikus, Geschäftsführer des Maschinenrings Gerolzhofen, Wolfgang Borst und Maschinenring-Vorsitzender Felix Schorr.

Eigentlich hätte der Maschinenring (MR) Gerolzhofen für die Ehrung und den Dank gerne den großen Rahmen einer Mitgliederversammlung gewählt. Doch die Corona-Pandemie verhindert auch dieses Jahr eine solche Versammlung. Deshalb gratulierte der MR Manuela Feldhäuser am Donnerstag zu deren 30-jährigen Tätigkeit als Dorfhelferin ganz pragmatisch in der Geschäftsstelle in der Dr.-Georg-Schäfer-Straße.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung