Schweinfurt

MP+Luftfilter im Klassenzimmer: Warum manche Schweinfurter Schulen schneller sind

In der Friedrich-Rückert-Grundschule stellte die Stadt neue Luftreinigungsgeräte vor. Was sie bringen und warum viele Schweinfurter Schulen noch länger auf sie warten müssen.
Verschafften sich einen Eindruck von den neuen Luftfiltern: (von links) Schweinfurts Schulamtsleiter René Gutermann, Sozialreferent Jürgen Montag, Oberbürgermeister Sebastian Remelé und die Schulleiterin der Friedrich-Rückert-Grundschule, Sabrina Neckov.
Foto: Nicolas Bettinger | Verschafften sich einen Eindruck von den neuen Luftfiltern: (von links) Schweinfurts Schulamtsleiter René Gutermann, Sozialreferent Jürgen Montag, Oberbürgermeister Sebastian Remelé und die Schulleiterin der Friedrich-Rückert-Grundschule, Sabrina Neckov.

Seit fast einem Monat läuft das neue Schuljahr in Bayern. Noch immer sorgt die Corona-Pandemie für eine angespannte Situation. Zum Start hatte Ministerpräsident Markus Söder das Ziel vorgegeben, in jedem Klassenzimmer des Freistaats einen mobilen Luftfilter aufzustellen. So solle die Ansteckungsgefahr verringert und die frische Luft in den Räumen besser verteilt werden. Doch die Realität sieht anders aus, auch in Schweinfurt.Denn trotz einer umfangreichen Bestellung findet der Unterricht in zahlreichen Klassenzimmern nach wie vor ohne die Luftreinigungsgeräte statt. Immerhin stellte ...

Weiterlesen mit MP+