Schweinfurt

Marietta Eder ist neue Vorsitzende von "Schweinfurt ist bunt"

Der Kampf gegen demokratiefeindliche Parteien und Gruppieren geht unter neuer Vereinsführung weiter. Warum der bisherige Vorsitzende Frank Firsching nicht mehr kandidierte.
Eine der Aktionen des Vereins 'Freunde von Schweinfurt ist bunt' war am 1. Mai die Kundgebung gegen Rechts auf dem Schillerplatz.
Foto: Martina Müller | Eine der Aktionen des Vereins "Freunde von Schweinfurt ist bunt" war am 1. Mai die Kundgebung gegen Rechts auf dem Schillerplatz.

"Demokratie braucht Demokratinnen und Demokraten. Daher rufen wir alle auf, ihr Wahlrecht zu nutzen. Klar ist auch, dass Parteien, die unsere Werte nicht teilen, unsere Stimme nicht verdient haben." Marietta Eder, neue Vorsitzende von "Freunde von Schweinfurt ist bunt e.V." gibt klar vor, worum es dem Verein mit seinen 218 Mitgliedern in diesem Jahr noch geht. Flagge zeigen gegen Parteien jenseits demokratischer Grundwerte, die bei der Bundestagswahl antreten.Marietta Eder, stellvertretende Geschäftsführerin von ver.di Schweinfurt und langjährige 2. Vorsitzende, löst "Mitglied Nummer 1", Frank Firsching ab.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung