Matthais Tretter: In Titanic-Manier gegen den Eisberg

Der mit dem Wulff tanzt: Auch um solche Themen ging es beim satirischen Jahresrückblick mit Mathias Tretter in der Disharmonie.
Foto: Uwe Eichler | Der mit dem Wulff tanzt: Auch um solche Themen ging es beim satirischen Jahresrückblick mit Mathias Tretter in der Disharmonie.

Es ist ein Skandal: Mathias Tretter hat dem Chefredakteur dieser Zeitung bereits auf die Mailbox gesprochen. Er wollte die Veröffentlichung dieser Kritik unter allen Umständen verhindern. Der Ex-Würzburger hat den Eklat auch noch offiziell angekündigt, beim Jahresrückblick in der krachend vollen Disharmonie. Ja, der Wulff und seine „tätowierte Betty“. Das fing 2008 schon an wie die Weihnachtgeschichte: Mit schwangerer Frau auf Herbergssuche, und nun sitzt der Landesvater in seinem Haus „an der Leine“, mit Geerkens und Maschmeyer als „Ochs und Esel“. Hätten sie mal besser ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung