Schweinfurt

Matthias Rupsch ist neuer Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes

Der Kreisverband der FDP Schweinfurt hat in einer Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Matthias Rupsch wurde neuer Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes.

Die laut einer Mitteilung zahlreich besuchte Versammlung wählte des weiteren Daniel Stark, der für die Liberalen im Kreistag sitzt, zum stellvertretenden Vorsitzenden, Jürgen Wieczorek zum Schatzmeister und Edda Vorbeck zur Schriftführerin. Ergänzt wird der neue Vorstand durch die Beisitzer Hans-Ullrich Völker, Zarife Wiesler und Bastian Kroll. Als Stadtrat ist Georg Wiederer kooptiertes Mitglied.  

Matthias Rupsch
Foto: FDP | Matthias Rupsch

"Wir wollen vor allem über kommunalpolitische Inhalte sichtbar werden, konstruktive Lösungen anbieten und neue Ideen entwickeln," sagte Rupsch, hierbei soll der Schwerpunkt auf Themen liegen, die uns hier vor Ort unmittelbar betreffen." Rupsch dankte dem bisherigen Vorstand, allen voran Norbert Sauer, für die Arbeit der letzten Jahre. Er übergebe unter anderem eine solide Finanzlage des Kreisverbandes, was für die Bundestagswahl im kommenden Jahr gute Voraussetzungen schaffe. In ihren Grußworten betonten Karsten Klein (MdB), Hans Müller vom Bezirksverband Unterfranken und Karl Schenk Graf von Stauffenberg, wie wichtig die Arbeit der kommunalen Organisationen für die FDP sind. Der Input aus der Basis sei für Parteien unerlässlich.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schweinfurt
Bundestagsabgeordnete
Claus Schenk Graf von Stauffenberg
FDP
Georg Wiederer
Hans Müller
Karsten Klein
Kreistage
Norbert Sauer
Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!