Schweinfurt

MP+Mehr als 200.000 Euro mit Enkeltrick ergattert: Mehrjährige Haftstrafen für Mitglieder einer Betrugsbande

Eine Bewährungsstrafe schloss das Amtsgericht Schweinfurt für die beiden jungen Angeklagten aus. Warum das Urteil als Signalwirkung dienen soll.
Ein Ehepaar aus dem Landkreis Bad Kissingen wurde im September 2021 Opfer einer Telefonbetrüger-Bande. Einer der mutmaßlichen Täter musste sich nun vor dem Schweinfurter Amtsgericht verantworten.
Foto: SymbolRoland Weihrauch, dpa | Ein Ehepaar aus dem Landkreis Bad Kissingen wurde im September 2021 Opfer einer Telefonbetrüger-Bande. Einer der mutmaßlichen Täter musste sich nun vor dem Schweinfurter Amtsgericht verantworten.

Dem Mann fiel es sichtlich schwer, sich einzugestehen, dass er auf die Betrüger hineingefallen ist. Er habe Albträume, wache schweißgebadet auf, erzählte der 82-Jährige aus dem Landkreis Bad Kissingen vor Gericht, dabei kamen ihm die Tränen. Er müsse damit leben, im vergangenen September 200.000 Euro an Telefonbetrüger übergeben zu haben, weil er einem Anruf einer vermeintlichen Polizeibeamtin Glauben schenkte. Er übergab das Geld an den sogenannten Abholer, anschließend riefen seine Frau und er die Polizei.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!