Schweinfurt

Metzgerinnung Main-Rhön gegründet

Das Führungs-Team der „Metzgerinnung Main-Rhön“ (von links): Die stellvertretende Obermeisterin Beatrix Warmuth, Obermeister Alfred Kaiser, Marion Müller, Thomas Michel, Markus Alles, Anton Koob und Volker Bausewein mit HWK-Hauptgeschäftsführer Ludwig Paul und Innungsgeschäftsführer Jürgen Straub.
Foto: Wilhelm Pfannkuch | Das Führungs-Team der „Metzgerinnung Main-Rhön“ (von links): Die stellvertretende Obermeisterin Beatrix Warmuth, Obermeister Alfred Kaiser, Marion Müller, Thomas Michel, Markus Alles, Anton Koob und Volker Bausewein ...

Stark sinkende Mitgliederzahlen in fünf unterfränkischen Metzgerinnungen haben dazu geführt, dass eine neue Groß-Innung mit insgesamt 77 Mitgliedsbetrieben unter dem Namen „Metzgerinnung Main-Rhön“ gegründet wurde. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

In Anwesenheit von Ludwig Paul, dem Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Unterfranken, beschlossen in getrennten Sitzungen die Mitglieder der Fleischerinnungen Schweinfurt und Haßerge und die Metzgerinnungen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Kitzingen eine neue Satzung und die damit verbundene Fusion zur „Metzgerinnung Main-Rhön“ mit Sitz in Haßfurt. Die Geschäftsstelle und Geschäftsführung der Innung befindet sich in den Räumen der Fleischerring eG in Schweinfurt.

Seit 1990 hätten viele Handwerksmetzgereien wegen des harten Wettbewerbs mit dem Lebensmitteleinzelhandel oder wegen fehlender Fachkräfte ihren Geschäftsbetrieb eingestellt, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Dies habe auch dazu geführt, dass die Zahl der Innungsmitglieder in diesem Zeitraum um mehr als die Hälfte zurückging und die dadurch entstandenen Klein-Innungen ihre Aufgaben nur unter erschwerten Bedingungen erfüllen konnten.

Fusion schon 2018 beschlossen

Nach Gesprächen in den einzelnen Innungen einigten sich die Vorstände bereits im vergangenen Jahr, eine Fusion der fünf Innungen anzustreben. Gemeinsam wurden Satzung und Zielsetzung erarbeitet, der Name für die neue Innung und die Zahl der Vorstandsmitglieder festgelegt. Der Innungsbezirk umfasst die Stadt Schweinfurt sowie die Landkreise Schweinfurt, Haßberge, Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Kitzingen.

Bei der konstituierenden Sitzung der „Metzgerinnung Main-Rhön“ wurde Alfred Kaiser (Aidhausen) zum Obermeister und Beatrix Warmuth (Werneck) zur Stellvertrterin gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder sind Markus Alles (Frauenroth), Volker Bausewein (Prichsenstadt), Anton Koob (Bad Neustadt), Thomas Michel (Schweinfurt) und Marion Müller (Ebern). Gleichzeitig fanden auch die erforderlichen Wahlen zum Gesellen- und Berufsbildungsausschuss statt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Schweinfurt
Geschäftsführung
Geschäftsstellen
Handwerkskammer für Unterfranken
Handwerkskammern
Stadt Schweinfurt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!