Würzburg

MP+Ministerium: Schüler in Bayern dürfen für Prüfung Quarantäne unterbrechen

Bayerns Schüler dürfen an Abschlussprüfungen teilnehmen, auch wenn sie enge Kontaktperson eines Corona-Infizierten waren. Ein Schweinfurter Rektor warnt: "Sehr gefährlich."
Bayerns Schüler sollen für die Teilnahme an Abschlussprüfungen die Quarantäne unterbrechen dürfen. Dies hat Bayerns Kultusministerium entschieden.
Foto: Sebastian Gollnow, dpa | Bayerns Schüler sollen für die Teilnahme an Abschlussprüfungen die Quarantäne unterbrechen dürfen. Dies hat Bayerns Kultusministerium entschieden.

Für die Phase der Abschlussprüfungen an Bayerns Schulen setzt das Kultusministerium geltende Corona-Regeln außer Kraft. Laut Ministerium dürfen Schüler, für die Quarantäne angeordnet ist, diese unterbrechen, um an Abitur- und Fachabiturprüfungen, Prüfungen zur Mittleren Reife oder am Mittelschulabschluss teilzunehmen. Dies ist einem Schreiben des Ministeriums vom 26. Februar an alle Schulen und Schulaufsichtsbehörden zu entnehmen, das dieser Redaktion vorliegt.

Weiterlesen mit MP+