Schweinfurt

Modler konstruierte das Tonnenrollenlager

Mit einer Stellungnahme reagiert der Förderkreis Industrie-, Handwerks- und Gewerbekultur Schweinfurt (AKI) auf unseren Bericht "Neue Straßennamen für Schweinfurt", in dem der Johann-Modler-Weg erwähnt wird, der den Namen des verstorbenen Ingenieurs und Erfinders Modler tragen soll, dessen Firma noch immer in Aschaffenburg existiert.

Für Wolfgang Rücknagel vom AKI fehlt die Verbindung zu Schweinfurt. Er informiert daher: "Johann Modler war in der Entwicklungsabteilung bei Fichtel & Sachs maßgeblich an der Konstruktion der „Torpedo“-Freilaufnabe beteiligt, die 1903 auf den Markt kam. Das Patent lautete freilich auf Ernst Sachs. Modler fühlte sich am Erfolg des Produktes finanziell nicht gebührend berücksichtigt, und so verließ er 1906 die Fa. F&S in Richtung FAG Kugelfischer. Dort konstruierte er 1912 das Tonnenrollenlager. Dieses Patent lautet auf seinen Namen. Schließlich gründete er 1921 in Aschaffenburg die Firma Johann Modler GmbH."

Derlei Zusammenhänge und vieles mehr bekomme der interessierte Leser im Kleinen Indust-riemuseum in der Gutermannpromenade 1 erklärt, meint Rücknagel abschließend.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Schweinfurt
Horst Breunig
Ernst Sachs
FAG Kugelfischer
Handwerk
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!