Niederwerrn

Nach Geldautomatensprengung: Teile des Diebesguts gefunden

Nach der Sprengung eines Geldautomaten in Niederwerrn in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei Schweinfurt weiter auf Hochtouren. Die Geldeinsätze des Automaten sind laut Polizei im Bereich der A 3 bei Stockstadt am Main aufgefunden worden. Die Ermittler hoffen weiterhin auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Wie bereits berichtet, wurden die Anwohner einer Bankfiliale in der Von-Münster-Straße Donnerstagnacht gegen 2:30 Uhr durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Ein aufmerksamer Zeuge konnte anschließend vor der Bank drei Männer beobachten, die kurz darauf in einen schwarzen Audi Kombi gestiegen und die Hainleinstraße in Richtung Oberwerrn davon gefahren sind.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat noch in der Nacht vor Ort die Ermittlungen übernommen. Die Beamten wurden hierbei durch Sprengstoffspezialisten des Bayerischen Landeskriminalamtes unterstützt. Mittlerweile steht fest, dass die unbekannten Täter ein Gasgemisch in den Geldautomaten eingebracht haben und anschließend mit ihrer Beute geflüchtet sind. Der entstandene Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen im hohen fünfstelligen Bereich liegen.

Geldeinsätze des Automaten verbrannt

Im Zusammenhang mit der Sprengung des Geldautomaten ist es am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr im Bereich der A 3 bei Stockstadt am Main zu einem weiteren Einsatz gekommen. In einer dortigen Unterführung entzündeten die unbekannten Täter offenbar die Geldeinsätze des Automaten und setzten ihre Flucht anschließend fort. Bei dem Fluchtwagen handelt es sich nach derzeitigen Erkenntnissen um einen schwarzen Audi A6 Kombi.

Die Ermittler der Kriminalpolizei Schweinfurt hoffen weiter auf Hinweise aus der Bevölkerung:

  • Wem sind bereits am Mittwoch oder auch in der Nacht zum Donnerstag verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Bankfiliale in der Von-Münster-Straße aufgefallen?
  • Wem ist am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr im Bereich der Autobahnunterführung der A3 bei Stockstadt Verdächtiges aufgefallen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09721/202 1731 mit der Kriminalpolizei in Schweinfurt in Verbindung zu setzen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Niederwerrn
Audi
Ermittlerinnen und Ermittler
Fluchtwagen
Kriminalpolizei
Landeskriminalämter
Verbrecher und Kriminelle
Zeugen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!