Sennfeld

Neue Kita-Gruppe für die Kleinsten in Sennfeld

Abgeschlossen sind die Erweiterung und der Umbau des Katholischen Kindergartens Sankt Elisabeth in Sennfeld. Zufrieden mit dem Ergebnis sind (von links) Bürgermeister Oliver Schulze, Architekt Sebastian Pollach, stellvertretende Kindergartenleiterin Manuela Gündermann und Pastoralreferent Michael Pfrang für die Katholische Kirchenstiftung als Bauherrin. 
Foto: Lorena Weidinger | Abgeschlossen sind die Erweiterung und der Umbau des Katholischen Kindergartens Sankt Elisabeth in Sennfeld. Zufrieden mit dem Ergebnis sind (von links) Bürgermeister Oliver Schulze, Architekt Sebastian Pollach, ...

Mehr Platz für Kinder, vor allem für die Krippenkinder, gibt es jetzt im katholischen Kindergarten Sankt Elisabeth. Eine neue, zweite Gruppe für zwölf Kinder unter drei Jahren, verbunden mit einer Aufstockung des Gebäudes in der Flachsleite, ergänzt jetzt das Betreuungsangebot. Eine halbe Million Euro wurden dafür in die Hand genommen.

Der gestiegenen Nachfrage nach Krippenplätzen hat die Katholische Kirchenstiftung als Bauherrin der Erweiterung Rechnung getragen. Unter der Leitung von Architekt Sebastian Pollach wurde seit April 2020 das Untergeschoss umstrukturiert: Dort waren bislang eine Regelgruppe mit 25 Plätzen und eine Kleinkindgruppe mit zwölf Plätzen untergebracht. Für die Bauzeit zog die Regelgruppe in den Mehrzweckraum. Eine weitere Regelgruppe ist im Erdgeschoss untergebracht.

Im leergeräumten Zimmer im Untergeschoss wurde die zweite Krippengruppe eingerichtet. Eine neue Akustikdecke, neue LED-Leuchten sowie neue Möblierung sind nun auf die Kleinkinder ausgerichtet. Ergänzend wurde ein neuer Sanitär- und Wickelraum sowie Schlafraum geschaffen.

Vom Untergeschoss aus geht es für die beiden Kleinkindgruppen ebenerdig in den Garten. Damit führen auch die Fluchtwege direkt ins Freie. Das Kindergartengebäude ist an einem leicht abschüssigen Gelände gebaut.

Bereits zum vergangenen September war der Betrieb der zweiten Krippengruppe aufgenommen worden. Parallel dazu wurde das Erdgeschoss für die Regelgruppe aufgestockt. Das erforderte permanente Absprachen zwischen Bauleitung und der Kindergartenleiterin Corinna Schleyer, was nach Angaben des Architekten gut funktionierte.

Für die Aufstockung wurde das Satteldach abgebrochen und das Gebäude mit Holzständerbauweise erhöht. Der dortige neue Gruppenraum hat bodentiefe Fensterflächen Richtung Garten und vermittle eine freundliche, helle Atmosphäre, so Pollach. Fußbodenheizung, Akustikdecke, LED-Beleuchtung sowie ein neuer Intensivraum und ein neuer Sanitärraum ergänzen die Aufstockung.

Als Fluchtweg musste für die beiden Regelgruppen im Erdgeschoss eine neue Metalltreppe in den Garten angebaut werden. Fertiggestellt war der Umbau und die Erweiterung nach zehn Monaten Bauzeit im Februar. Wegen Corona erfolgte die Inbetriebnahme durch den Kindergartenträger, den Caritas-Verein Sankt Elisabeth, im März.

Gegenüber der ursprünglichen Kostenschätzung kam der Um- und Ausbau fünf Prozent günstiger, erklärte Sennfelds Gemeindekämmerin Cynthia Derra. Die rund 530 000 Euro Kosten teilen sich die Gemeinde mit 80 Prozent und die Katholische Kirchenstiftung mit 20 Prozent, wobei letztere von der Diözese Würzburg unterstützt wird. Der gemeindliche Anteil wird mit staatlichen Fördermitteln bezuschusst. Aus Eigenmitteln muss die Gemeinde etwa 220 000 Euro aufbringen.

Eine neue Krippengruppe wurde im Katholischen Kindergarten Sennfeld eingerichtet.
Foto: Michael Pfrang | Eine neue Krippengruppe wurde im Katholischen Kindergarten Sennfeld eingerichtet.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Sennfeld
Silvia Eidel
Babywickelräume
Bauherren
Fördermittel
Gebäude
Kinder und Jugendliche
Kirchliche Stiftungen
Säuglinge und Kleinkinder
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!