Werneck

Neuer Pfarrvikar eingeführt

Pfarrvikars Dr. Krysztof Dzikowicz.
Foto: Bernhard Wegscheid | Pfarrvikars Dr. Krysztof Dzikowicz.

Die Pfarreiengemeinschaften von Werneck, „Maria im Werntal“ und Essleben, „Heiliger Sebastian“ atmen auf. Ihr Pfarrer, Michael Krammer, hat seit dem 1. Februar mit Dr. Krysztof Dzikowicz einen erfahrenen Theologen  an seiner Seite. In einem festlichen Sonntagabendgottesdienst konnten nun Mitglieder der Pfarreien, ehrenamtlich Engagierte sowie hauptamtlich im Verwaltungsdienst  oder in  der Pfarrseelsorge Tätige ihren neuen Pfarrvikar willkommen heißen. Für das Seelsorgeteam der Pfarreiengemeinschaften begrüßte ihn Gemeindereferentin Barbara Hemmert.

Beim Gottesdienst konzelebrierten die Mitbrüder im geistlichen Dienst Pfarrer i.R. Paul Hilbert, Studiendirektor a.D. Pfarrer Hans Martetschläger sowie Pfarrer Volker Benkert aus Waigolshausen. Mit letzterem ist der Pfarrer der Nachbar-Pfarreiengemeinschaft „Luisenhöhe“ schon mit im Boot, vervollständigt in (naher)  Zukunft den neu zu bildenden größeren „Pastoralen Raum“.

Dzikowicz selbst freut sich auf sein neues Betätigungsfeld. Gleichsam als anzustrebendes Tätigkeitsmotto betonte er in seiner Predigt den Benediktinischen Leitsatz: „Ora et labora“, Beten und Arbeiten.

Für die Pfarreiengemeinschaften entboten Laura Kneuer sowie Beate Rumpel als Vorsitzende der jeweiligen Pfarreiengemeinschaften ihr Willkommen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Werneck
Gemeindereferenten und Gemeindereferentinnen
Michael Krammer
Theologinnen und Theologen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!