Röthlein

Ortsbegehungen statt Bürgerversammlung

Hier soll der neue Bürgerpark Röthlein entstehen, wie die Planer Raimund Böhringer und Lena Bonengel (Mitte) erläutern.
Foto: Daniela Schneider | Hier soll der neue Bürgerpark Röthlein entstehen, wie die Planer Raimund Böhringer und Lena Bonengel (Mitte) erläutern.

Not macht erfinderisch – und so gab es in diesem Jahr statt Bürgerversammlung ungezwungene Ortsspaziergänge in allen drei Gemeindeteilen. Entstanden ist das etwas andere Format als Teil des gemeindlichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) und so war auch das Planungsbüro mit von der Ortsbegehungs-Partie, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch über die Zukunft ihrer Heimatgemeinde zu kommen. Das Ziel: gemeinsam ideenFinden, so auch der treffende Name des Planungsbüros.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung