Dittelbrunn

Osterfeuer im Archegarten

Mit dem Osterfeuer wurden die Gläubigen im Arche-Garten empfangen.
Foto: Claudia Schemm | Mit dem Osterfeuer wurden die Gläubigen im Arche-Garten empfangen.

"Der Stein ist weg, das Grab ist leer – Christus ist auferstanden", so wurde auf den Plakaten für die Ostergottesdienste im Garten der Arche geworben. "Beide waren sehr gut besucht", freut sich Pfarrerin Donate Molinari. Zur Auferstehungsfeier am Ostersonntag um 6 Uhr kamen 40 Besucher. Die Gläubigen wurden mit dem brennenden Osterfeuer empfangen.

Die Pfarrerin trug nach der Begrüßung die Osterkerze mit dem Spruch "Christus – Licht der Welt" zum Feuer.  Am Altar konnten dann die Besucher an der Flamme der Osterkerze ihre kleinen Kerzen entzünden, die sie beim Empfang bekommen hatten. Gemeinsam wurde im Anschluss der mit Buchszweigen verkleidetet Kreuzesstamm mit gelben Narzissen und Forsythien geschmückt.

In ihrer Predigt betonte Molinari, "dass Jesus uns begleitet und Menschen zu neuem Leben und Hoffnung erwachen, was besonders in diesen schwierigen Zeiten wichtig ist."

Anstelle des früher im Anschluss stattfindenden Osterfrühstücks durften sich die Teilnehmer ihr Frühstück mit nach Hause nehmen. Religionspädagogin Ina Geißler hatte ihre Schüler an der Grundschule "Am Sonnenteller" bunte Ostermotive malen lassen, mit denen die Tüten beklebt waren. Für den Inhalt sorgten Gerda Böttcher mit gebackenen Hasen und Claudia Schemm mit Schnitten von Osterbrot.

Eine freudige Überraschung gab es zu Beginn des Familiengottesdienst am Ostermontag: Mit "Großer Gott, wir loben dich" und "Lobe den Herren" stimmte eine Bläsergruppe um Holger Schmitt und Hannelore Ruppert, sowie Jannik Meusel, Andreas Weske und Boguslaw Solik auf den Gottesdienst ein. Ihre Predigt leitete Molinari mit der Grabszene als Dialog ein: Die Pfarrerin als Maria und Jugendreferent Joe Hofmann als Engel. Danach durften die Kinder symbolisch eine Grabeshöhle mit gelben Forsythien-Zweigen schmücken. Sie schloss den folgenden Hauptteil ihrer Predigt." Lasst uns auch am zweiten Osterfest in der Pandemie fröhlich glauben: Jesus ist auch für mich auferstanden."  

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Dittelbrunn
Karl-Heinz Körblein
Altäre
Familiengottesdienste
Gläubige
Jesus Christus
Narzissen
Ostern
Predigten
Religionspädagoginnen und Religionspädagogen
Schülerinnen und Schüler
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!