Schweinfurt

Pfarrer Gerhard Staudt 40 Jahre in Dittelbrunn

Umrahmt wurde der Dank durch den Auftritt einer Singgruppe mit zwei selbst getexteten Musikstücken aus der Feder von Claudia Rausch-Michl und Horst Michl vom Sachausschuss Mission - Entwicklung - Frieden. Das „Mini“-Orchester der St. Rochus - Ministranten:innen begleitetete auf ihren Instrumenten die Lied-Beiträge.
Foto: BREM GEORG | Umrahmt wurde der Dank durch den Auftritt einer Singgruppe mit zwei selbst getexteten Musikstücken aus der Feder von Claudia Rausch-Michl und Horst Michl vom Sachausschuss Mission - Entwicklung - Frieden. Das „Mini“-Orchester der St. Rochus - Ministranten:innen begleitetete auf ihren Instrumenten die Lied-Beiträge.

Am 13. September 1981 wurde Pfarrer Gerhard Staudt in St. Rochus, Dittelbrunn festlich begrüßt und eingeführt. Zunächst als Kuratus - nach der Erhebung von St. Rochus zur Pfarrei - als Pfarrer, ist Gerhard Staudt seit dieser Zeit katholischer Seelsorger in Dittelbrunn.Im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes, fast genau 40 Jahre später - sagten Pfarrgemeinderatsvorsitzender Andreas Müller und Kirchenpfleger Klaus Stenglein Danke für das seelsorgerliche Wirken in diesen vier Jahrzehnten.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung