Schweinfurt

Plötzliche Bewusstlosigkeit – harmlos oder tödlich?

Leopoldina: Chefarzt Prof. Dr. Karl Mischke sprach beim Arzt-Patienten-Seminar über die Ursachen von Ohnmacht. Welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.
Etwa 30 Prozent der Bevölkerung erleidet im Laufe ihres Lebens eine oder mehrere Synkopen. Die Ursachen für die plötzliche Bewusstlosigkeit können harmlos, manchmal aber auch Herzrhythmusstörungen sein.
Foto: Ivo Knahn | Etwa 30 Prozent der Bevölkerung erleidet im Laufe ihres Lebens eine oder mehrere Synkopen. Die Ursachen für die plötzliche Bewusstlosigkeit können harmlos, manchmal aber auch Herzrhythmusstörungen sein.

Eine plötzliche Ohnmacht, Mediziner sprechen von einer plötzlicher Bewusstlosigkeit, kann ein einmaliges Ereignis sein, aber auch immer wieder passieren. Die Lebensqualität der betroffenen Menschen ist stark eingeschränkt. Ihr Alltag verändert sich, oft leiden sie unter Ängsten. Meist sind die Ursachen für eine Ohnmacht (auch Synkope) harmlos – bis auf die Sturzgefahr – aber manchmal können auch lebensgefährliche Herzrhythmusstörungen der Auslöser sein.Klärende Informationen zu diesem Thema gab Prof.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant