Grettstadt

Ramadama förderte Rarität zu Tage

Stefan Firsching zeigte stolz seinen Fund: eine Wasserflasche des Burkarts-Brunnen aus den 70ern
Foto: Ruth Volz | Stefan Firsching zeigte stolz seinen Fund: eine Wasserflasche des Burkarts-Brunnen aus den 70ern

Stefan Firsching entdeckte bei einer Flursäuberung vor einer Woche unter einer Hecke eine Wasserflasche des Burkarts-Brunnen. Alle älteren Teilnehmer der Ramadama-Aktion erinnerten sich beim Anblick der Flasche an den früheren weit über Grettstadt hinaus bekannten Brunnenbetrieb.Karl Treutwein schrieb 1961 in seinem Werk "Unterfranken": "Grettstadts Heilquelle, der Burkarts-Brunnen, bildet seit 25 Jahren einen beachtlichen Wirtschaftsfaktor innerhalb der Gemeinde. 1921 bohrte sich der Mechaniker Franz Burkart einen Gartenbrunnen, dessen Wasser jedoch den Pflanzen nicht bekam.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung