GRAFENRHEINFELD

Reizvolle Lage und gute Verkehrsanbindung

Idylle am Main: Auf dem neuen Wohnmobilstellplatz bei Grafenrheinfeld.
Foto: Daniela Schneider | Idylle am Main: Auf dem neuen Wohnmobilstellplatz bei Grafenrheinfeld.

(schd) 31 Reisemobile aus Deutschland und den Niederlanden waren angerollt, um den neuen Wohnmobilstellplatz der Gemeinde für ein Regionaltreffen der Carthago-Freunde in Beschlag zu nehmen. Organisiert hatten das die Grafenrheinfelder Doris und Dieter Verne, die seit Gründung des Carthago-Kreises vor elf Jahren dabei sind. Eine schöne Gelegenheit für Bürgermeisterin Sabine Lutz, den just fertiggestellten neuen Stellplatz am Hermasweg mit einem Empfang im Rathaus offiziell zu eröffnen.

Neun Stellplätze gibt es, ausnahmsweise wurden für den geselligen Anlass auch Parkzonen „zweckentfremdet“ und so fanden alle Mobile ein Plätzchen. Alle Besucher waren sich einig: der Platz liegt idyllisch in landschaftlich reizvoller Lage mit Blick auf den Glöcklesee. In der Nähe ist das Naherholungsgebiet mit Badesee, Kulturhalle, Sportanlagen und Gastronomie.

Geografisch etwa in der Mitte Deutschlands nahe der Autobahn gelegen, bietet sich der Platz auch als Zwischenstopp auf der Nord-Süd-Tangente an. Sechs Euro kostet der Aufenthalt pro Tag, bezahlt wird ab Januar an der Parkuhr. Auch Wasser und Strom gibt es auf dem neuen Platz.

Der Wohnmobiltourismus befinde sich im Aufwärtstrend und die Ausweisung von Stellplätzen sei ein wichtiger Schritt im Tourismuskonzept, ist sich Sabine Lutz sicher. Sie freute sich über die „63 Werbeträger“, die jetzt Dank der Einladung der Vernes die Gelegenheit hatten, den neuen Platz und die Umgebung kennenzulernen.

Auf dem Programm standen Rathausempfang und die beliebte Ortsführung mit Altbürgermeister Robert Gießübel, Stadtführung in Schweinfurt, Federweißenabend und Schlachtschüssel. Gerne dürften alle – so Lutz augenzwinkernd – die Vorzüge Grafenrheinfelds und des schönen Schweinfurter Landes weiter tragen.

Ein schönes Fleckchen Erde: Das fanden die Carthago-Freunde als erste Nutzer des neuen Wohnmobilstellplatzes in Grafenrheinfeld.
Foto: Schneider | Ein schönes Fleckchen Erde: Das fanden die Carthago-Freunde als erste Nutzer des neuen Wohnmobilstellplatzes in Grafenrheinfeld.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!