GELDERSHEIM/SCHWANFELD

Rockig in die nächste Runde

Steffi List ist die Frau mit der rockigen Stimme. Nachdem sie bei Stefan Raabs Song-Contest SSDSDSSWEMUGABRTLAD (Stefan sucht den Superstar, der singen soll, was er möchte und gern auch bei RTL auftreten darf) unter die letzten Zehn gekommen ist, wird sie nun am Donnerstag, 15. November, wieder auf der TV-Bühne stehen (Pro7, 22.30 Uhr).
Steffi List (Vierte von links) bei Stefan Raabs TV-Casting-Show zusammen mit Juror Carl Carlton, Stefan Raab, Gastjurorin Barbara Schöneberger, den Moderatoren Johanna Klum und Elton sowie vier Mit-Kandidaten. Die gebürtige Geldersheimerin hat es unter die besten Zehn geschafft.
Foto: FOTO Pro7 | Steffi List (Vierte von links) bei Stefan Raabs TV-Casting-Show zusammen mit Juror Carl Carlton, Stefan Raab, Gastjurorin Barbara Schöneberger, den Moderatoren Johanna Klum und Elton sowie vier Mit-Kandidaten.

„Natürlich ist es nochmal anders, wenn man weiß, dass man im Fernsehen auftritt“, sagt Steffi List und lacht. „Da ist man viel aufgeregter.“ Nie hätte sie gedacht, dass sie bei Stefan Raabs Show so weit kommen würde. „Ich bin einfach mal so zum Casting nach Köln gefahren und plötzlich war ich von mehreren Tausend Sängern unter den ausgewählten 20 Kandidaten. Wahnsinn.“

Schon seit langem macht die 31-jährige gebürtige Geldersheimerin Musik: „Mit sechs Jahren habe ich angefangen Gitarre zu spielen, mit 16 hatte ich meine erste Band.“ Heute singt sie erfolgreich bei der überregional bekannten Gruppe „Blast“ und bei die „3 von der Baustelle“. Und verdient sich so mit Konzerten und Auftritten – auch mal auf einer Hochzeit – ihren Lebensunterhalt. Auch wenn das nicht immer einfach ist. „Da käme ein Plattenvertrag natürlich gut“, sagt sie. Den nämlich würde sie gewinnen, wenn sie sich bei Raab gegen alle Mitbewerber durchsetzt.

Mit Pink nach vorne

In der vergangenen Runde hat das gut geklappt. Steffi List hat mit Pinks Song „Dear Mister President“ und ihrer rockigen Stimme viele Herzen erobert und ist unter die besten zehn Kandidaten gekommen. Woher sie diese Stimme habe, fragte Raab. „Jedenfalls nicht vom Saufen und Rauchen“, antwortete das blonde Energiebündel schlagfertig. Dem Erfolgsentertainer plötzlich live gegenüberzustehen, sei super gewesen. „Er ist genauso, wie er im Fernsehen rüberkommt. Locker und entspannt. Ohne Star-Allüren. Und er hat einfach Ahnung von Musik“, schwärmt sie. Auch andere Stars, die sie getroffen hat, so Barbara Schöneberger, Bully oder Roger Cicero, seien sehr natürlich gewesen.

Nie hätte Steffi List bei einer Show wie Deutschland sucht den Superstar (DSDS) oder Popstars mitgemischt, „die haben doch alle schon ihr vorgefertigtes Konzept“. Bei Raab hingegen sei die Qualität der Sänger viel höher und „jeder darf selbst aussuchen, was er singt“. So reicht das Genre von Rock, Pop über Jazz und Blues. „Das finde ich super. Überhaupt nicht eingefahren“, meint Steffi, die derzeit in Schwanfeld zu Hause ist.

Was sie am Donnerstag singen wird, verrät sie noch nicht, „sicherlich aber einen Song, den viele kennen und der zu meiner Stimme passt“. Wer es in die nächste Runde schafft, entscheiden nicht die Juroren Raab und Carl Carlton sowie der von Sendung zu Sendung wechselnde Gast-Juror, sondern das Publikum vor dem Bildschirm mit einer TED-Abstimmung. Um Steffi List tatkräftig zu unterstützen, steigt deshalb im Schweinfurter Club „Suzie Wong“ eine große Party – da heißt es anrufen, anrufen, anrufen. „Natürlich ist es mein größter Wunsch, in die nächste Runde zu kommen und dem Finale ein Stück näher zu sein.“

Am Donnerstag, 15. November, ab 21 Uhr steigt die „Große Steffi-Support-Party“ im Club „Suzie Wong“ in Schweinfurt. Am Freitag, 16. November, tritt Steffi List dann mit „Blast“ auf der Clubbing-Tour im „Suzie Wong“ auf.

Steffi List       -  Unzertrennlich: Steffi List aus Schweinfurt und ihre Gitarre.
Foto: FOTO List | Unzertrennlich: Steffi List aus Schweinfurt und ihre Gitarre.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!