Sömmersdorf

Rollenvergabe für die Passionsspiele: Jesus, der Schreiner und der Lehrer

In der Hauptrolle des Jesus von Nazareth werden auch bei den Sömmersdorfer Passionsspielen 2018 abwechselnd Tobias Selzam (links) und Stefan Huppmann (rechts) zu sehen sein, hier ein Foto aus dem letzten Spieljahr 2013.
					 
Foto: Silvia Eidel | In der Hauptrolle des Jesus von Nazareth werden auch bei den Sömmersdorfer Passionsspielen 2018 abwechselnd Tobias Selzam (links) und Stefan Huppmann (rechts) zu sehen sein, hier ein Foto aus dem letzten Spieljahr 2013.  

Ein Schreiner und ein Lehrer werden 2018 wieder alternierend als Jesus von Nazareth auf der Passionsspielbühne in Sömmersdorf stehen. Symbolträchtiger geht es kaum noch. Für Stefan Huppmann und Tobias Selzam sowie für die anderen männlichen Rollenträger der nächsten Fränkischen Passionsspiele gilt ab sofort wieder: Haare und Bärte wachsen lassen! Diesen Aufruf setzten die beiden Regisseure Marion Beyer und Hermann J. Vief hinter ihre Bekanntgabe der Rollen, die in der gefüllten Robert-Seemann-Halle mit Spannung von den Spielern erwartet worden war. 319 Personen werden im nächsten Jahr auf der ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung