Schweinfurt

Rotary Club saniert Aussichtsturm

Präsidentin Ursel Gassmann-Dubal hofft, dass es in der Spendenbox „öfters raschelt“ und nicht nur klappert.
Foto: Martina Müller | Präsidentin Ursel Gassmann-Dubal hofft, dass es in der Spendenbox „öfters raschelt“ und nicht nur klappert.

Über dem Höllental steht die Bauruine des Schindturms, den der Rotary Club Schweinfurt-Peterstirn für 70 000 Euro sanieren und mit einem Dach bestücken wird. Im Jahr 1892 errichtet die Sektion Schweinfurt des Rhönclubs den Aussichtsturm, der am besten vom Parkplatz auf der Peterstirn und in nur fünf Minuten per Fuß zu erreichen ist. Ursprünglich hatte der Schindturm zwei Stockwerke, das noch erhaltene gemauerte Erdgeschoss, einen prächtigen Holzaufbau mit Dach und Aussichtsplattform. Der Holzaufbau musste 1958 wegen Baufälligkeit abgebrochen werden. Einst Blick auf die Weinberge Die Namen Schindleite und ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!