Schonungen

Rückblick 2017: Funkstille hat ein Ende

Anschluss an die Welt hat seit dem Herbst ein Großteil des Gemeindegebiets von Schonungen: Mobilfunkanbieter Vodafone hat sich 2017 auf Investitionen in den Ortsteilen Reichmannshausen und Löffelsterz festgelegt. Das hatte Bürgermeister Stefan Rottmann nach eigener Aussage im Juli „Schwarz auf Weiß“. Damit habe sich der lang anhaltende „öffentliche Druck“ ausgezahlt, befand Rottmann.

Demo für Handyempfang

Als Reaktion auf eine halbjährige Funkstille mit dem Mobilfunkkonzern hatte Rottmann im Januar Gemeinderat und Handynutzer zur öffentlichkeitswirksamen Demonstration in Reichmannshausen aufgerufen. Die neuerliche Kontaktaufnahme von Vodafone folgte prompt: Es sind zwei neue Sendemasten aufgestellt worden, um die Funklöcher im Norden Schonungens zu stopfen.

Funklöcher im Landkreis

Landkreisweit hat das Landratsamt auf die Suche nach schwarzen Flecken in der Mobilfunkabdeckung gefahndet, indem sie Nutzer per App melden konnten. Bestätigt haben sich nach der Auswertung im Juli die von Anbietern eingestandenen Netzlücken entlang der Steigerwaldgemeinden und im nordöstlichen Landkreis. Überrascht war man, dass in Sennfeld Telefonica-Kunden besonders schlecht gestellt waren.

„Kein anderer Landkreis hat solche detaillierten Ergebnisse“ zur Mobilfunkversorgung, sagte der Wirtschaftsförderer im Landratsamt, Frank Deubner.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Schonungen
Julia Haug
Melissa Hager
Stefan Rottmann
Vodafone
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!