Sennfeld

Sabrina Nachtrieb eröffnet Friseur-Salon

Sennfelds Bürgermeister Oliver Schulze (rechts) gratulierte Sabrina Nachtrieb (links) zur Neueröffnung ihres Friseursalons "Sabrina Nachtrieb Hairdesign".
Foto: Nachtrieb | Sennfelds Bürgermeister Oliver Schulze (rechts) gratulierte Sabrina Nachtrieb (links) zur Neueröffnung ihres Friseursalons "Sabrina Nachtrieb Hairdesign".

Trotz schwieriger Corona-Zeiten wagte Sabrina Nachtrieb die Neueröffnung eines eigenen Friseursalons in der Sennfelder Gartenstraße 7. Die Auflagen zur Pandemie hatten die Eröffnung bis zum 1. März verzögert, als alle Friseurläden wieder öffnen durften. Bürgermeister Oliver Schulze ließ sich von der Friseurmeisterin die Räume zeigen, die sie komplett neu ausgestattet hatte. Denn bereits seit 1956 waren in dem Anwesen bei Alt und Jung Haare geschnitten worden.

Mit dem Salon "Sabrina Nachtrieb Hairdesign" erfüllte sich die 39-jährige nach ihren Worten den Traum eines eigenen Geschäfts. Berufserfahrungen auch in der Selbstständigkeit hat die Friseurmeisterin unter anderem in 13 Jahren USA-Aufenthalt gesammelt. In Sennfeld bietet sie Damen-, Herren- und Kinderfrisuren an.

Geöffnet hat ihr "Hairdesign" von Montag bis Samstag, täglich ab 9 Uhr, samstags ab 8 Uhr. Mit in ihrem Team ist immer donnerstags bei verlängerten Öffnungszeiten bis 20 Uhr die Sennfelder Friseurin Ingrid Schmitt. Terminvereinbarungen sind möglich unter Tel.: (09721) 6757922.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Sennfeld
Silvia Eidel
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!