Reichmannshausen

Schüler übernehmen Baumpatenschaften

Um Vereinsarbeit trotz Corona-Beschränkungen bemüht sich der Vorstand des Vereins für Gartenbau und Landespflege Reichmannshausen. Im September wurden wieder per Losverfahren Schulanfängern Obstbäume - in diesem Jahr Birnbäume - zugeteilt.

Die Bäume stehen auf einem gemeindeeigenen Grundstück am Ebertshäuser Weg, das der Verein zu einem „Platz für die Natur, Tiere und Menschen“ gestaltet. Deshalb stehen hier die (Paten)-Obstbäume, ein Insektenhotel, Steinhaufen, Blumenfläche, eine bunte Ruhebank und eine Infotafel zur heimischen Flora und Fauna.

Vor wenigen Tagen wurden mit den Kindern rund um die Patenobstbäume Blumenzwiebeln für Frühjahrsblüher wie Krokusse, Wildtulpen und Narzissen gepflanzt. Die Blumenzwiebel waren eine Spende des Kreisverbandes an seine Ortsvereine.

Der Sage nach haben sich zwei Bauern vor Jahrhunderten am Röderweg neben der Fuchsstädter Strasse gegenseitig im Streit mit Mistgabeln erstochen. Daran erinnert ein altes Sühnekreuz. Der Verein hat dort eine Ruhebank und eine Tafel mit dem Text der Sage aufgestellt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Reichmannshausen
Bäume
Gartenbau
Narzissen
Pflanzen und Pflanzenwelt
Schulanfänger
Schülerinnen und Schüler
Tiere und Tierwelt
Vereinsarbeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!