Schweinfurt will sich für Landesgartenschau 2026 bewerben

Auf einem Teil des Geländes der ehemaligen Ledward Barracks an der Niederwerrner Straße könnte eine mögliche Landesgartenschau 2026 gestaltet werden. Das Ausstellungskonzept sieht zwei Teile vor: im Bereich Ledward Barracks und im Bereich Kessler Field.
Foto: UmbauStadt GbR/WGF Landschaft | Auf einem Teil des Geländes der ehemaligen Ledward Barracks an der Niederwerrner Straße könnte eine mögliche Landesgartenschau 2026 gestaltet werden. Das Ausstellungskonzept sieht zwei Teile vor: im Bereich Ledward Barracks und im Bereich Kessler Field.

Den Weg für eine Bewerbung für die Landesgartenschau 2026 frei gemacht hat der Bau- und Umweltausschuss des Stadtrats in seiner Sitzung am 14. Juni. Mit 11:3 Stimmen befürworteten die Stadträte die Abgabe der seit Monaten intensiv vorbereiteten Bewerbung, die dem Auswahlkommitee bis 29. Juni vorliegen muss. Am 19. Juni entscheidet der Hauptausschuss, wiederum eine Woche später der Stadtrat. Die Planungen zu einer Landesgartenschau auf rund 18 Hektar im nördlichen Bereich der Ledward-Kasernen und des Kessler Fields laufen seit einigen Jahren (wir berichteten). In den ehemaligen Ledward-Kasernen, die die ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung