Schweinfurt

MP+Schweinfurter Wasserwacht-Team zurück vom Katastropheneinsatz in NRW

Frank Warmuth, Jens Gude, Philipp Skrzybski, Alexander Ratte und Sabine Ruß gehören zu den vielen Ehrenamtlichen, die mit angepackt haben. Wie der Einsatz für sie war.
Ein Bootstrupp der Wasserwacht Schweinfurt war bei der Hochwasser-Katastrophe in Erfstadt in Nordrhein-Westfalen im Einsatz. Im Bild Alexander Ratte, Frank Warmuth und Jens Gude auf einem Stück der überfluteten Bundesstraße B 265.
Foto: Johannes Rennert | Ein Bootstrupp der Wasserwacht Schweinfurt war bei der Hochwasser-Katastrophe in Erfstadt in Nordrhein-Westfalen im Einsatz. Im Bild Alexander Ratte, Frank Warmuth und Jens Gude auf einem Stück der überfluteten Bundesstraße B 265.

Wasser, das so hoch auf einer Straße steht, dass nur noch die Spitze der Ampel rausschaut. Autos, die unter Wasser stehen. Menschen, die schnell das Nötigste zusammengepackt haben, dann geflohen sind vor der Überschwemmung. "Und sie wissen nicht, ob ihr Haus noch steht, wenn sie zurückkommen", schildert Wasserwachtler Frank Warmuth seine Eindrücke von der Hochwasser-Katastrophe in Nordrhein-Westfalen. "Das sind Eindrücke, die nachdenklich machen und im Kopf hängen bleiben." Frank Warmuth ist von einem Katastrophen-Einsatz aus Erfstadt in Nordrhein-Westfalen zurückgekommen.

Weiterlesen mit MP+