Schweinfurt

MP+Schweinfurts neues Sommermärchen: Worauf man sich 2022 freuen darf

Kulturamtsleiterin Andrea Brandl und Citymanager Thomas Herrmann arbeiten an einem Programm für den Kultursommer 2022. Warum dieses Mal die Innenstadt profitieren soll.
Pure Lebensfreude und ausgelassene Stimmung waren beim Kultursommer 2021 am Kessler Field an der Open Air Bühne oft zu sehen. Auch 2022 soll es wieder eine Open Air Bühne geben.
Foto: Lamber Josef | Pure Lebensfreude und ausgelassene Stimmung waren beim Kultursommer 2021 am Kessler Field an der Open Air Bühne oft zu sehen. Auch 2022 soll es wieder eine Open Air Bühne geben.

Es weht ein neuer Geist des Zusammenhalts durch Schweinfurts Kulturszene seit Andrea Brandl ihr Amt als Kulturamtsleiterin im Mai 2020 antrat. Die Chefin der Kunsthalle verstand es mit einem großen Team mit Ralf Väth (Organisation), Philipp Riedl von der Firma PASE und DDC-Geschäftsführer Marcel Geißler sowie Gerald Günther (KulturPackt) und Jürgen Dahlke (Disharmonie) als Veranstalter schon den Kultursommer 2021 auf dem Kessler Field zum Erfolg zu führen. Nun will man in diesem Sommer das Ganze noch einmal toppen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!