Schweinfurt

Selbsthilfegruppe Verwaiste Eltern Schweinfurt feierte 25-jähriges Bestehen

Unter dem Regenbogen als Zeichen der Hoffnung brachten die Eltern der verstorbenen Kinder kleine Regenbogen mit den Namen ihrer Kinder an.
Foto: Karin Bayer | Unter dem Regenbogen als Zeichen der Hoffnung brachten die Eltern der verstorbenen Kinder kleine Regenbogen mit den Namen ihrer Kinder an.

Im Oktober konnte die Selbsthilfegruppe "Verwaiste Eltern" in Schweinfurt ihr 25-jähriges Bestehen feiern. Eltern, die ein Kind, und Geschwister, die einen Bruder oder eine Schwester durch den Tod verlieren, erleben tiefes Leid, das sie lange, vielleicht ihr Leben lang, begleitet. Die Selbsthilfegruppe "Verwaiste Eltern" bietet Eltern und Geschwistern, die einen solchen Schicksalsschlag erleiden mussten, die Möglichkeit, mit anderen, die gleiches Leid erleben mussten, ins Gespräch zu kommen.