Heidenfeld

Stadt, Land und Mainschleife in neuer Sängergruppe vereint

Jahresversammlung der neuen Sängergruppe 'Schweinfurt - Stadt, Land und Mainschleife' in Bergrheinfeld: (von links) Bürgermeister Peter Gehring, Gruppenvorsitzender Wolfgang Sittler, die Beisitzer Johannes Rösch, Paul Werner und Hilde Müller, zweiter Vorsitzender und Schriftführer Heinz Vogt sowie Paul Kolb als Vorsitzender des Sängerkreises Schweinfurt.
Foto: Uwe Eichler | Jahresversammlung der neuen Sängergruppe "Schweinfurt - Stadt, Land und Mainschleife" in Bergrheinfeld: (von links) Bürgermeister Peter Gehring, Gruppenvorsitzender Wolfgang Sittler, die Beisitzer Johannes Rösch, Paul Werner und Hilde Müller, zweiter Vorsitzender und Schriftführer Heinz Vogt sowie Paul Kolb als Vorsitzender des Sängerkreises Schweinfurt.

Winston Churchill sagt man nach, selbst in Kriegszeiten den Kulturhaushalt einmal stärker gefördert zu haben als die Verteidigungsausgaben. Auf eine erstaunte Nachfrage an den britischen Regierungschef soll dieser lapidar geantwortet haben: "Für was würden wir sonst kämpfen?" Bürgermeister Peter Gehring zitierte das Internet-Bonmot im Pfarrsaal von Heidenfeld, bei der Begrüßung zur Jahresversammlung der Sängergruppe Schweinfurt-Land. Das Treffen von mehr als 50 Chorverantwortlichen sollte eigentlich Frühlingsstimmung in die Gruppe bringen, deren reguläre Vereinsarbeit coronabedingt seit zwei Jahren brachliegt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!