Schweinfurt

Stadtteile im Porträt: Villenviertel auf dem Kiliansberg

Der Kiliansberg – Wohnviertel der Industriellen und des gehobenen Bürgertums.
Foto: Anand Anders | Der Kiliansberg – Wohnviertel der Industriellen und des gehobenen Bürgertums.

Urkundlich erwähnt ist der Kiliansberg bereits im Jahre 791. Der Stadtteil liegt auf einem der äußersten Ausläufer der Schweinfurter Rhön und wird im Westen vom Marienbach, im Süden vom Main und im Osten von der Hennebergstraße begrenzt. Im Norden verläuft die Grenze zum benachbarten Stadtteil Hochfeld entlang der Klingenbrunnstraße, Am Entensee und der Gustav-Adolf-Sraße. Zum Kiliansberg zählen außerdem die Altstadt (Höllental), die Peterstirn und das Quartier am Stadtbahnhof.

Das Villenviertel

Die Besiedlung am Kiliansberg und im Höllental mit ihren Ursprüngen im 8. Jahrhundert wurde im 14. Jahrhundert als Folge der im 12. Jahrhundert zwei Kilometer weiter westlich gegründeten Reichsstadt Schweinfurt wieder aufgegeben. In der Folgezeit wurde auf dem Kiliansberg Wein angebaut. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts entstanden dann Villen der Schweinfurter Unternehmer auf dem Kiliansberg.

Die kleinen, großen und auch sehr großen Villen stammen aus unterschiedlichen Epochen – von der Gründerzeit bis zur Moderne. Noch heute gilt der Kiliansberg als Wohngegend der Industriellen und des reichen Bürgertums.

Am Stadtbahnhof

Der Bereich zu beiden Seiten der alten Bahnhofstraße (Bebauung ab 1850, Stadtbahnhof 1852 bis 1856) ist das ältestes erhaltene Industriequartier der Stadt. Im Klassizismus entstanden der Bahnhof, Nebengebäude und das Zollamt am Mainkai. Damals war Schweinfurt ein Zentrum der chemischen Industrie. Die letzte noch erhaltene Farbenfabrik (Deifel) steht auf dem Gelände zwischen der Alten Bahnhofstraße und der Mainberger Straße.

Stadtteile im Portrait

Unsere Reporter sind in die Stadtteile gegangen, haben in Archiven geblättert und mit Anwohnern gesprochen. Herausgekommen ist eine Serie über das Wohnen, Leben und Arbeiten in Schweinfurt. Dörflich ist Oberndorf geprägt, das Bergl durch den sozialen Wohnungsbau. Haardt, Eselshöhe, Deutschhof und Zeilbaum stammen vom Reißbrett. Auch das Musikerviertel, das Hochfeld , der Steinberg, die Gartenstadt und das Gründerzeitviertel stehen für Epochen. Lange gewachsen sind Klingenbrunn, Höllental und Altstadt. Gewerbe und Industrie bestimmen Maintal, Hafen und Hainig. Die ehemaligen US-Liegenschaften mischen aktuell die Stadtentwicklung auf. Alle Teile der Serie finden Sie gesammelt im Internet unter www.mainpost.de

An der Gartenstraße – in Hintergrund die Villa Gademann (1896).
Foto: Anand Anders | An der Gartenstraße – in Hintergrund die Villa Gademann (1896).
Die Ansprüche der Bauherrn waren groß. Die Architekten mussten gesamtkünstlerisch gestalten.
Foto: Anand Anders | Die Ansprüche der Bauherrn waren groß. Die Architekten mussten gesamtkünstlerisch gestalten.
Zu einigen der großen Villen gehören parkähnliche Gärten.
Foto: Anand Anders | Zu einigen der großen Villen gehören parkähnliche Gärten.
Der Kiliansberg bietet beste Aussichten auf die Altstadt.
Foto: Anand Anders | Der Kiliansberg bietet beste Aussichten auf die Altstadt.
Verspielte Dachformen mit Volutengiebeln, Mansardenfenstern und Zwiebelturm.
Foto: Anand Anders | Verspielte Dachformen mit Volutengiebeln, Mansardenfenstern und Zwiebelturm.
Im Stadtteil Kiliansberg stehen große und sehr große Villen.
Foto: Anand Anders | Im Stadtteil Kiliansberg stehen große und sehr große Villen.
Ab 1875 entstanden die Villen.
Foto: Anand Anders | Ab 1875 entstanden die Villen.
Gebaut wurde mit Liebe zum Detail.
Foto: Anand Anders | Gebaut wurde mit Liebe zum Detail.
Der 16-eckige Bruchsandsteinbau an der Söldnerstraße war ein Anzuchthaus für Seerosen.
Foto: Anand Anders | Der 16-eckige Bruchsandsteinbau an der Söldnerstraße war ein Anzuchthaus für Seerosen.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Schweinfurt
Gerd Landgraf
Stadtteile
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!