Schwebheim

Startgeld für Tagespflege

Das Bild zeigt (von links) Vertrauensmann Herbert Ludwig, den Vorsitzenden der Diakonie Jochen Keßler-Rosa und Tanja Back, die Geschäftsleiterin im Bereich ambulante und teilstationäre Altenpflege bei der Diakonie.
Foto: Ursula Lux | Das Bild zeigt (von links) Vertrauensmann Herbert Ludwig, den Vorsitzenden der Diakonie Jochen Keßler-Rosa und Tanja Back, die Geschäftsleiterin im Bereich ambulante und teilstationäre Altenpflege bei der Diakonie.

Die evangelische Kirchengemeinde stehe zu ihrer diakonischen Verantwortung, betonte Vertrauensmann Herbert Ludwig und überreichte anlässlich der Eröffnung der Tagespflege der Diakonie einen Scheck von 15 000 Euro. Das ehemalige Ärztehaus des Doktorenehepaars Doris und Helmfried Wallrapp wurde von Friedrich Müller in enger Absprache mit der Diakonie umgebaut. Nach rund eineinhalb Jahren Bauzeit dient es nun nicht nur der Diakoniestation mit ihren 12 Mitarbeiterinnen als neues Zuhause, sondern beherbergt auch eine Tagespflege, in der 18 Gäste Platz finden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung