Ballingshausen

Streckenverlauf orientiert sich weiter nach Osten

Eigentlich war das Planfeststellungsverfahren zur Ostumgehung von Ballingshausen schon eingeleitet, ehe anwaltlich unterstützte Einwände von Bürgern die Regierung von Unterfranken erreichten. Die vorgesehene Streckenführung konnte daraufhin nicht weiter verfolgt werden. Stattdessen musste eine weiter weg vom Ort verlaufende Trasse neu geplant werden.Über den aktuellen Planungsstand informierte Bürgermeister Friedel Heckenlauer den Gemeinderat. Zunächst stellte er klar, dass die Gemeinde weder Auftraggeber noch Planer sei, sie lediglich zu den aktuellen Sachständen "gehört" werde.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung