Bergrheinfeld

Tennet will P43 durch den Klimawald bauen

Bürgermeister Ulrich Werner, Bauhofleiter Walter Zeißner und Altbürgermeister Wendelin Fenn, auf dessen Initiative vor 26 Jahren der Wald angepflanzt wurde, bei einem Spaziergang im vergangenen Jahr durch den Klimawald, den Tennet in seinen Planungen als „Kleingehölz“ bezeichnet und P43 mittendurch legen möchte.
Foto: Horst Fröhling | Bürgermeister Ulrich Werner, Bauhofleiter Walter Zeißner und Altbürgermeister Wendelin Fenn, auf dessen Initiative vor 26 Jahren der Wald angepflanzt wurde, bei einem Spaziergang im vergangenen Jahr durch den Klimawald, den Tennet in seinen Planungen als „Kleingehölz“ bezeichnet und P43 mittendurch legen möchte.

Der Netzbetreiber Tennet stellte den Antrag auf Bundesfachplanung nach § 6 des Netzausbaubeschleunigungsgesetzes für die Höchstspannungsleitung Mecklar – Dipperz – Bergrheinfeld West (P43). Darüber informierte Cindy Schemmel vom Tennet-Referat für Bürgerbeteiligung den Gemeinderat.Der Zeitplan sehe vor, so Schemmel, dass die Antragsunterlagen bis 30. Dezember 2021 bei der Bundesnetzagentur einzureichen sind. Bis 2023 solle der Korridor für die Trasse festgelegt werden, bis 2027 der endgültige Trassenverlauf. Die Bauphase solle bis zur Inbetriebnahme 2031 dauern.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!