Gerolzhofen

MP+Tolle Aktion: Fußballer erlaufen 5000 Euro für den guten Zweck

In den vergangenen Wochen und Monaten gab es wohl keinen Bereich des Lebens, der nicht durch Corona beeinträchtigt wurde. So auch beim FC Gerolzhofen: Die Sportanlage samt anliegender Trainingsplätze musste gesperrt werden. Den Mitgliedern blieb nur der Trimm-Dich-Pfad im Mahlholz, um sich fit zu halten.
Bei der Spendenübergabe des FC Gerolzhofen an das Jugendrotkreuz, die BRK-Bereitschaft Gerolzhofen und den Waldkindergarten:

(von links) Mona Schmitt (Jugendrotkreuz), Friedel Tellert (BRK-Ehrenkreisbereitschaftsleiter), Christina Zinner (Jugendrotkreuz), Gerald Effertz (stellvertretender Bereitschaftsleiter), Jürgen Deues (Bereitschaftsleiter), Ansgar Willacker (1. Vorsitzender FC Gerolzhofen), Ulli Hillebrand (Kindergartenleitung), Christoph Herbig-Fleißner (Kapitän 1. Mannschaft), Carolin Baur (2. Vorsitzende Waldkindergarten), Timo Jopp (1. Mannschaft FC Gerolzhofen) und Isabell Groeger (1. Vorsitzende Waldkindergarten) gemeinsam mit einigen Kindern aus dem Waldkindergarten.
Foto: Johannes Vogt | Bei der Spendenübergabe des FC Gerolzhofen an das Jugendrotkreuz, die BRK-Bereitschaft Gerolzhofen und den Waldkindergarten: (von links) Mona Schmitt (Jugendrotkreuz), Friedel Tellert (BRK-Ehrenkreisbereitschaftsleiter), Christina Zinner (Jugendrotkreuz), Gerald Effertz (stellvertretender Bereitschaftsleiter), Jürgen Deues (Bereitschaftsleiter), Ansgar Willacker (1. Vorsitzender FC Gerolzhofen), Ulli Hillebrand (Kindergartenleitung), Christoph Herbig-Fleißner (Kapitän 1. Mannschaft), Carolin Baur (2. Vorsitzende Waldkindergarten), Timo Jopp (1. Mannschaft FC Gerolzhofen) und Isabell Groeger (1. Vorsitzende Waldkindergarten) gemeinsam mit einigen Kindern aus dem Waldkindergarten.

In den vergangenen Wochen und Monaten gab es wohl keinen Bereich des Lebens, der nicht durch Corona beeinträchtigt wurde. So auch beim FC Gerolzhofen: Die Sportanlage samt anliegender Trainingsplätze musste gesperrt werden. Den Mitgliedern blieb nur der Trimm-Dich-Pfad im Mahlholz, um sich fit zu halten. Als die Fußballer zu Trainingszwecken nun also ihre Runden drehten, kam ihrem Mannschaftskapitän Christoph Herbig-Fleißner eine Idee: Warum nicht Runden laufen für einen guten Zweck? Sponsoren aus der Geschäftswelt waren schnell gefunden und so ging das Benefiz-Laufen ab dem 25. Mai los.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!