Garstadt

Toter Polizeischüler: Strukturelle Fehler in der Waffenausbildung?

Haben Mängel in der Organisation der Bereitschaftspolizei mit zum Tod des 21-Jährigen aus Garstadt geführt? Das vermuten die Grünen. Nun äußert sich das Innenministerium.
Ein Polizeischüler im Unterricht am Ausbildungsstandort der Bereitschaftspolizei III. Abteilung Würzburg.
Foto: Daniel Karmann, dpa | Ein Polizeischüler im Unterricht am Ausbildungsstandort der Bereitschaftspolizei III. Abteilung Würzburg.

Wie konnte es dazu kommen, dass der 21-jährige Polizeischüler Julian Konrad im Februar 2019 von einem Kameraden in der Kaserne der Bereitschaftspolizei in Würzburg erschossen wurde? Auch nach dem Prozess gegen den zur Tatzeit 19-jährigen Schützen im Juli 2020 blieben aus Sicht von Julians Eltern und in der öffentlichen Wahrnehmung zahlreiche Fragen unbeantwortet.

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat