Würzburg

Polizeischüler erschießt versehentlich Stubenkameraden

Schock in der Kaserne der Bereitschaftspolizei in Würzburg. Beim Hantieren mit der Dienstpistole löste sich schon wieder ein Schuss. Diesmal tötet er einen jungen Beamten
Die neue Dienstpistole der bayerischen Polizei SFP9 von Heckler & KOch soll bis Ende 2019 in allen Einheiten eingeführt sein
Foto: dpa | Die neue Dienstpistole der bayerischen Polizei SFP9 von Heckler & KOch soll bis Ende 2019 in allen Einheiten eingeführt sein

Zwei junge Polizeischüler machten sich am Donnerstagabend fertig, um Wache zu schieben. Dann fiel im Zimmer der beiden in der Kaserne der Bereitschaftspolizei in Würzburg ein Schuss. Die Kugel aus der Dienstpistole des einen Auszubildenden verletzte den anderen so schwer, dass er im Krankenhaus verstarb. Unbeabsichtigter Schuss in der alten Kaserne in der Zellerau Nachdem die Angehörigen verständigt worden waren, bestätigte am Freitagmorgen eine gemeinsame Pressemitteilung von Polizeipräsidium und Staatsanwaltschaft den Vorfall. Das Präsidium der Bereitschaftspolizei in Bamberg äußerte sich auf Anfrage ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung