Traustadt

Traustädter lösten Pestgelöbnis ein

Traustädter lösten Pestgelöbnis ein       -  (hb)   Auch dieses Jahr machten sich traditionell die Traustädter wieder auf den Weg zur Wallfahrtskirche „Maria im Sand“, im fast 40 Kilometer entfernten Dettelbach. Mehr als 30 Teilnehmer zogen über die Fluren Richtung Dettelbach. Organisiert und geleitet wurde die Wallfahrt von Gerda Braun und Winfried Fuchs. Angeführt durch den Bildträger, Christoph Glück,  begleitet von den beiden Fahnenträgern, Gerhard Rössner und Georg Klein sowie den Musikern, mit ihren teils sehr schweren Musikinstrumenten, trotzte man Wind und Regen. Gebete, Lieder und Texte erschallten per Lautsprecher, den Christian Fuchs trug. Die jüngsten Teilnehmer der Wallfahrt waren Jakob Hebenstreit und Moritz Wolf. In Dettelbach begrüßte am frühen Nachmittag, Ortspfarrer Uwe Hartmann, die Pilgergruppe mit Weihwasser. Nach der dreimaligen Umschreitung des Gnadenaltars in der Wallfahrtskirche war es geschafft und etwas Zeit für eine Kaffee-Pause. Den Gottesdienst zelebrierte der Ortspfarrer von Grettstadt, Pfarrer Thomas Klemm und Pfarrer Uwe Hartmann gemeinsam.
Foto: Lydia Schmitt | (hb) Auch dieses Jahr machten sich traditionell die Traustädter wieder auf den Weg zur Wallfahrtskirche „Maria im Sand“, im fast 40 Kilometer entfernten Dettelbach.
Auch dieses Jahr machten sich traditionell die Traustädter wieder auf den Weg zur Wallfahrtskirche „Maria im Sand“, im fast 40 Kilometer entfernten Dettelbach. Mehr als 30 Teilnehmer zogen über die Fluren Richtung Dettelbach. Organisiert und geleitet wurde die Wallfahrt von Gerda Braun und Winfried Fuchs. Angeführt durch den Bildträger, Christoph Glück, begleitet von den beiden Fahnenträgern, Gerhard Rössner und Georg Klein sowie den Musikern, mit ihren teils sehr schweren Musikinstrumenten, trotzte man Wind und Regen. Gebete, Lieder und Texte erschallten per Lautsprecher, den Christian Fuchs trug. Die jüngsten Teilnehmer der Wallfahrt waren Jakob Hebenstreit und Moritz Wolf. In Dettelbach begrüßte am frühen Nachmittag, Ortspfarrer Uwe Hartmann, die Pilgergruppe mit Weihwasser. Nach der dreimaligen Umschreitung des Gnadenaltars in der Wallfahrtskirche war es geschafft und etwas Zeit für eine Kaffee-Pause. Den Gottesdienst zelebrierte der Ortspfarrer von Grettstadt, Pfarrer Thomas Klemm und Pfarrer Uwe Hartmann gemeinsam.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Traustadt
Christian Fuchs
Georg Klein
Uwe Hartmann
Wallfahrtskirchen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!