Lindach

Trotz Corona musste die Arbeit bei den Lindacher Feuerwehrlern weitergehen

Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Lindach (von links): Daniel Scheller, Roland Walter, Mike Endres, Alexander Lenhart, Matthias Faulhaber, Daniel Weinert, Stefan Wiederer, Gerd Endres, Alina Stöcklein, Holger Hellert, Laura Krapf, Thomas Schön. 
Foto: Kurt Albert | Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Lindach (von links): Daniel Scheller, Roland Walter, Mike Endres, Alexander Lenhart, Matthias Faulhaber, Daniel Weinert, Stefan Wiederer, Gerd Endres, Alina Stöcklein, Holger Hellert, Laura Krapf, Thomas Schön. 

Die Feuerwehr Lindach lud ihre rund 80 Mitglieder, davon 27 aktive Feuerwehrleute, zur Jahreshauptversammlung in das Vereinslokal "Gasthof zum Löwen" ein. Etwa die Hälfte folgte der Einladung. Neben den üblichen Berichten standen Neuwahlen der Vereins- und der Wehrführung auf dem Programm. Außerdem verabschiedete man zwei verdiente Aktive aus ihren Funktionen nach jahrelanger Tätigkeit in der Ortswehr.In seinem Rechenschaftsbericht konnte Vorsitzender Thomas Schön coronabedingt nur wenige Aktionen aufzählen. Vor der Pandemie brachte sich die Feuerwehr stets recht aktiv in das Dorfleben ein.