Schweinfurt

Tschernobyl-Jahrestag: Mahnwache in Schweinfurt

Das Schweinfurter Aktionsbündnis gegen Atomkraft fordert den weltweiten Atomausstieg.
Foto: David Ebener | Das Schweinfurter Aktionsbündnis gegen Atomkraft fordert den weltweiten Atomausstieg.

Das Schweinfurter Aktionsbündnis gegen Atomkraft (SWAB) lädt zum 35. Jahrestag der Atomkatastrophe von Tschernobyl am Montag, 26. April,  zu einer Mahnwache unter dem Titel "Tschernobyl mahnt" ein. Sie findet von 18 bis 19 Uhr auf dem Georg-Wichtermann-Platz in  Schweinfurt statt. "Tschernobyl hat gezeigt, dass Atomkatastrophen in ihren Auswirkungen grenzüberschreitend sind, dass Atomkraft nicht kontrollierbar ist und dass ihr Einsatz einem höchst gefährlichen Spiel mit dem Feuer gleichkommt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!