Schweinfurt

Ufra 2020: Es könnten mehr Besucher kommen

Auch unter Coronabedingungen dürften es viel mehr Besucher sein. Viele Aussteller haben ihr Kommen nach dem Motto "Lieber so eine Messe als gar nichts" aber nicht bereut. 
Es ist noch Platz im Zelt. Alleinunterhalter Luis Alpin, der Betreiber der Gastronomiehalle Helmut Fecher und sein Mitarbeiter Darius Dziubala (von rechts) haben noch 'Luft nach oben'. Fairerweise muss man sagen, dass es an den Nachmittagen etwas besser ausschaut als hier kurz nach Eröffnung. Da schauen sich die Gäste erst einmal in den Hallen um, bevor sie gegen Ende ihres gebuchten Zeitfensters dann doch noch einkehren. Extra für kleine Gruppen und Familien wurden verkürzte Garnituren angeschafft.
Foto: Anand Anders | Es ist noch Platz im Zelt. Alleinunterhalter Luis Alpin, der Betreiber der Gastronomiehalle Helmut Fecher und sein Mitarbeiter Darius Dziubala (von rechts) haben noch "Luft nach oben". Fairerweise muss man sagen, dass es an den Nachmittagen etwas besser ausschaut als hier kurz nach Eröffnung. Da schauen sich die Gäste erst einmal in den Hallen um, bevor sie gegen Ende ihres gebuchten Zeitfensters dann doch noch einkehren. Extra für kleine Gruppen und Familien wurden verkürzte Garnituren angeschafft.

"Corona nervt." Zu dieser nicht ganz überraschenden Einsicht kam nicht nur Ministerpräsident Markus Söder beim virtuellen Parteitag der CSU. Auch die Dienstleister und Aussteller, die derzeit auf der Unterfrankenschau (Ufra), zwar vor deutlich weniger Publikum als gewohnt aber immerhin, ihre Arbeit vorstellen, würden das sicher so unterschreiben.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat