Wipfeld

Van Beethoven und sein Lehrer Eulogius Schneider in Bonn

Das Literaturhaus Wipfeld lud ein zu der Veranstaltung 'Ludwig van Beethoven und sein Lehrer Eulogius Schneider in Bonn'.
Foto: Werner Oechsner | Das Literaturhaus Wipfeld lud ein zu der Veranstaltung "Ludwig van Beethoven und sein Lehrer Eulogius Schneider in Bonn".

Der 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens in diesem Jahr war Anlass für das Literaturhaus Wipfeld, den Bonner Historiker Alexander Wolfshohl zu einem Vortrag "Ludwig van Beethoven und sein Lehrer Eulogius Schneider in Bonn" auf dem Kirchplatz in Wipfeld einzuladen, heißt es in einer Pressemitteilung. Wolfshohl war Schulleiter des Bonner Beethoven-Gymnasiums und hat viel über Beethovens Jugend und seine kulturelle Sozialisation in Bonn geforscht.

Der 1756 in Wipfeld geborene Eulogius Schneider gehörte der 1787 gegründeten "Lese- und Erholungs-Gesellschaft" in Bonn an, die es bis heute gibt und der auch der Referent angehört. Von 1789 bis 1791 war Eulogius Schneider Professor für Literatur und Schöne Künste an der Universität Bonn.

Schneider brachte es zu deutschlandweiter Bekanntheit als durch und durch umstrittener Aufklärer, dessen Leben später als Jakobiner in Frankreich unter der Guillotine enden sollte. Dass Schneider und der junge Beethoven sich kannten, ist nach den Forschungen Wolfshohls sicher. Und auch ein förderlicher Kontakt von Schneider zu Beethoven über die Schule hinaus ist von den Quellen her anzunehmen.

Zentrum der Aufklärung

Im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts wurde Bonn zu einem Zentrum der Aufklärung, in dessen Umfeld agierten Beethoven und Schneider. Sehr anschaulich und mit aussagekräftigen Bildern sowie historischen Dokumenten unterlegt erfuhren die rund 50 Zuhörer über die damaligen Verhältnisse in der kleinen Residenzstadt am Rhein. Zu Gehör kamen auch einige Texte aus Schneiders 1790 in erster Auflage erschienenem Gedichtband, zu dessen Subskribenten der Bonner Hofmusiker van Beethoven zählte.

Von Bonn aus zog Schneider 1791 weiter nach Straßburg, und Beethoven reiste 1792 mit einem gefestigten Weltbild nach Wien.

Das Leben und Wirken Eulogius Schneiders ist Teil der Dauerausstellung mit Audiostationen im Literaturhaus Wipfeld, das immer sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet ist.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Wipfeld
Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten
Lehrerinnen und Lehrer
Literaturhaus Wipfeld
Literaturhäuser
Ludwig van Beethoven
Professoren
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität
Schulen
Schulrektoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!