Schweinfurt

Vesperkirche - Mehr als nur ein günstiges Essen

Ein gutes Essen in Gemeinschaft genießen. Wer allein ist, oder wenig Geld hat, kann davon oft nur träumen. Nicht nur deshalb gibt es die Vesperkirche.
Offene Türen, offene Herzen. Diakon Norbert Holzheid, Dekan Oliver Bruckmann, Pfarrer Andreas Grell, Luisa Mühlstein (Diakonie) und  Diakonie-Chef Pfarrer Jochen Keßler-Rosa (von links) laden zur Vesperkriche ein. Die Türen stehen vom 20. Januar bis zum 10. Februar täglich ab 11.30 Uhr offen. Geboten werden ein günstiges Mittagsmahl, soziale Leistungen und Gemeinschaft.
Foto: Helmut Glauch | Offene Türen, offene Herzen. Diakon Norbert Holzheid, Dekan Oliver Bruckmann, Pfarrer Andreas Grell, Luisa Mühlstein (Diakonie) und  Diakonie-Chef Pfarrer Jochen Keßler-Rosa (von links) laden zur Vesperkriche ein. Die Türen stehen vom 20. Januar bis zum 10. Februar täglich ab 11.30 Uhr offen. Geboten werden ein günstiges Mittagsmahl, soziale Leistungen und Gemeinschaft.

Nicht nur die Liebe geht bekanntlich durch den Magen, auch Gemeinschaft entsteht beim gemeinsamen Essen. "Gemeinsam statt einsam" ist deshalb auch das Motto der Vesperkirche, die vom 20. Januar bis zum 10. Februar in der fünften Auflage in St. Johannis in Schweinfurt stattfindet. "So ein Angebot entwickelt sich", so Dekan Oliver Bruckmann bei der Vorstellung des Konzeptes. Man stand vor der Frage wohin - eher Richtung "Armenspeisung" oder hin zu einer Gemeinschaft stiftenden Veranstaltung. Die Antwort: Es wird beides geben. Auch heuer wieder werden die Essen für 1,50 Euro ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!