Schweinfurt

Vier Millionen für Wohnprojekt

Ein neues Wohnprojekt plant die Lebenshilfe Schweinfurt. Dafür erhält sie auch Geld aus den bayerischen Steuertöpfen.
Ein neues Wohnprojekt plant die Lebenshilfe Schweinfurt, für die sie eine Millionen-Förderung des Freistaats erhält. Im Bild das Wohnheim in der Niederwerrner Straße, das 2017/18 gebaut worden ist.
Foto: Gerd Landgraf | Ein neues Wohnprojekt plant die Lebenshilfe Schweinfurt, für die sie eine Millionen-Förderung des Freistaats erhält. Im Bild das Wohnheim in der Niederwerrner Straße, das 2017/18 gebaut worden ist.

Die Lebenshilfe Schweinfurt plant ein neues Wohnprojekt: 24 Wohnplätze sollen ergänzt werden durch 24 Tagesstättenplätze für ältere Menschen mit Behinderung. Für das Projekt hat der Freistaat nun eine Förderung von vier Millionen Euro sowie ein Darlehen über 132 000 Euro bewilligt. Das gaben am Freitag Sozialministerin Carolina Trautner (CSU) und Innenstaatssekretär Gerhard Eck (CSU) in ähnlich lautenden Pressemitteilungen bekannt.

Ziel, so die Mitglieder der Staatsregierung, sei es, die Versorgung mit Wohnraum für die steigende Anzahl älterer Personen mit Behinderung zu erhöhen und das Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap zu fördern.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schweinfurt
Josef Schäfer
Behinderte
CSU
Carolina Trautner
Gerhard Eck
Lebenshilfe
Lebenshilfe Schweinfurt
Millionen Euro
Senioren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!